Jeder Hühnerbesitzer weiß, dass die Vogelgrippe, auch als Vogelgrippe bekannt, eine unglaublich tödliche Krankheit für ihre Haustiere ist, wenn sie nicht verhindert und überwacht wird. Es ist die Nummer eins unter den Hühnern in Asien und anderen Teilen der Welt. Die Vogelgrippe wurde erstmals in China bei Hühnern gefunden und wurde schnell zu einer weit verbreiteten Krankheit, die Millionen von Hühnern tötete, viele Unternehmen zerstörte und die Hühnerindustrie auf ein unglaublich niedriges Niveau reduzierte.

 

Das Schlimmste an der Vogelgrippe ist, dass sie auch den Menschen befallen kann, was sie zu einer sehr gefährlichen Krankheit macht. Diese Krankheit kann von Hühnern auf Hühner, von Hühnern auf Menschen und von Menschen auf Hühner übertragen werden, was sie sehr ansteckend macht und der Grund dafür ist, dass der Gesundheitssektor diese Krankheit sehr ernst nimmt. Die Vogelgrippe ist nicht nur eine schlimme Erkältung, sie kann innerhalb einer Woche eine ganze Gruppe von Hühnerschnupfen töten, und wenn sie auf einen Menschen übertragen wird, kann sie sich schnell auf Hunderte ausbreiten, da sie höchstwahrscheinlich nicht einmal bemerken, dass sie sich damit infiziert haben.

Die Zeit zwischen der Exposition gegenüber der Krankheit und dem Auftreten von Symptomen beträgt normalerweise drei bis fünf Tage. Bis die Krankheit bemerkbar ist, zeigt die Person wahrscheinlich nur Anzeichen einer Erkältung; Fieber, Husten, Muskelschmerzen und Halsschmerzen. Manchmal ist der einzige Weg, um zu wissen, ob Sie wirklich Vogelgrippe haben, wenn Sie eine Bindehautentzündung haben. Wenn jemand diese Symptome gesehen und ignoriert hat, weil er dachte, es sei eine Erkältung, sind die Symptome wahrscheinlich intensiver. Sie werden an einer viralen Lungenentzündung und Kurzatmigkeit leiden, die als Atemnot bekannt ist. Dies sind die häufigsten Todesursachen.

Diese tödliche Krankheit kann verhindert werden, indem bestimmte Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden und wenn alle am Umgang mit Hühnern Beteiligten die Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien der Gesundheitsbehörden befolgen. Die Weltgesundheitsorganisation nimmt diese Krankheit sehr ernst, und wenn es zu Ausbrüchen kommt, werden sie die Infektion verfolgen und jeden, der in der Nähe der Krankheit gefunden wird, unter Quarantäne stellen. Nachdem ein Bereich unter Quarantäne gestellt wurde, kann niemand diesen Bereich betreten oder verlassen, bis die Kranken behandelt wurden. Es gibt zwei antivirale Medikamente, die, wenn sie innerhalb von 48 Stunden oder weniger nach dem Auftreten von Symptomen eingenommen werden, die Schwere der Krankheit verringern können. Personen, die Kontakt mit einer erkrankten Person hatten, können auch eines dieser Medikamente einnehmen, um die Ausbreitung zu verhindern. Jeder mit schweren Symptomen sollte ein Atemschutzgerät anlegen.

Eine Möglichkeit, sich vor der Vogelgrippe zu schützen, besteht darin, auf Reisen die Märkte für lebende Vögel zu meiden. Beim Umgang mit Vögeln sollten Sie Schutzkleidung und Atemschutzmasken tragen, wenn Sie vermuten, dass die Vögel infiziert sind. Vermeiden Sie auf jeden Fall, zu wenig gekochtes Fleisch zu essen, da dies die Krankheit leichter verbreitet. Wenn Sie das Gefühl haben, dass erkältungsähnliche Symptome auftreten und Sie wissen, dass Sie in der Nähe waren oder Hühnchen gegessen haben, sollten Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen, um die Möglichkeit auszuschließen, dass Sie sich mit der Vogelgrippe infiziert haben.